Streichholzmuseum in Jönköping: Tändsticksfabrik

Das Streichholzmuseum (Tändsticksfabrik) in Jönköping ist ein Unikat. Kaum verwunderlich, dass man eigens für die Zündhölzer hier ein Museum errichtet hat, denn vom schönen Småland eroberten die Sicherheitshölzer den Rest der Welt. Ihre Geschichte und eine außergewöhnliche Sammlung an Schachteln kann man in Jönköping bewundern.

Tändsticksmuseum - Streichholzmuseum

Tändsticksmuseum – Streichholzmuseum

Die Erfindung der bis heute bekannten Streichhölzer beruht auf einer Entdeckung aus dem 1850 durch die Gebrüder Lundström. Die bis dato existierenden Streichhölzern aus weißem Posphor waren ein steter Gefahrenherd und mussten mit besonderer Vorsicht behandelt werden. Durch die Trennung von Phosphor und Holz mittels einer Schachtel mit einer entsprechenden Reibefläche begann der Siegeszug der Sicherheitshölzer „Made in Sweden“. Weil damals noch keine geschützten Markenrechte existieren, nutzen viele Nachahmer diese einmalige Chance. Dennoch gelang es einem Unternehmer namens Ivar Kreuger alle Zündholzfabriken in Schweden zu einem Unternehmen zu bündeln und durch geschickte Verhandlungen sich nationale Streichholz-Monopole zu sichern.

Streichholzmuseum in Jönköping: Tändsticksfabrik

In der Summe eine bewegende Geschichte, die die Zündholzer aus Schweden hinter sich gebracht haben. Diese wird ausführlich im Streichholzmuseum (Tändsticksfabrik) von Jönköping erzählt. Dort kann man auch eine Vielzahl von Motiven betrachten, die auf den Schachteln verewigt wurden. In dieser Hinsicht waren der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Streichholzkästchen, Labels, Poster und Bücher ergänzen die umfangreiche Sammlung, in der auch die Werkzeuge und Maschinen zur Herstellung zu sehen sind. 

Das Museum setzt sich aber auch kritisch mit der Kinderarbeit in den Fabriken auseinander, die damals zur Tagesordnung gehörte. Dabei kann man auch einen Blick auf eine Replik einer typischen Arbeiterwohnung werfen und sich mit den damaligen Lebensverhältnissen vertraut machen.

Tändsticksfabrik mit Eintritt, Adresse und Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten vaiieren je nach Jahreszeit und sollten im Vorfeld eines Besuchs auf jeden Fall geprüft werden.

  • 1. Juni – 31. August: Mo – Fr von 10 – 17 Uhr sowie Sa und So von 10 – 15 Uhr
  • 1. September – 31. Mai: Di – So von 11-15 Uhr

Der Eintritt ist zwischen November und Februar frei. Ansonsten zahlt zwischen März und Oktober 50 SEK. Die Adresse lautet: Tändsticksgränd 27 – 553 15 Jönköping.

Foto: Tändsticks von BxHxTxCx, CC BY – bearbeitet von smalandschweden.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.