Angeln in Småland am Emån, Bolmen und der Ostsee

Wie kaum ein anderes Land wird Schweden mit Angeln in Verbindung gebracht. Auch in Småland gibt es eine Menge Möglichkeiten, um sich in das Abenteuer zu stürzen. Flussangeln am Emån, Fischen auf dem Bolmen und die Fahrt auf die Ostsee – die Auswahl ist schier grenzenlos.

Angeln in Småland am Emån, Bolmen und der Ostsee

Angeln in Småland am Emån, Bolmen und der Ostsee Foto: Göran Assner /visitsmland

Gerade Småland mit seiner natürlichen Schönheit hat zahlreiche Seen zu bieten, die für Angler einen reichen Fang versprechen. Oft einsam gelegen und mitten im Wald versteckt, kann man mit ein wenig Geduld in den Genuss des Fischreichtums kommen. Wir haben einmal eine kleine Auswahl an Angelmöglichkeiten zusammengestellt.

Flussangeln am Emån

Der 229 Kilometer lange Fluss Emån ist ein Markenzeichen für Småland, sind an seinem Ufer doch Orte wie Vetlanda, Kvillsfors, Målilla und Högsby zu finden. Aber nicht nur für Kanufahrten ist das Gewässer ein beliebter Anlaufpunkt, sondern auch für Angler. Hier sind unter anderem auch Welse zu Hause, die bis zu 15 Kilogramm schwer werden können und für Angler immer eine besondere Herausforderung darstellen. Insgesamt sind 32 Fischarten im Emån beheimatet, darunter Lachse und Meeresforellen.

Angeln am Vättern

Im Norden der Region Småland lockt mit dem Vättern der zweitgrößte See Schwedens. Mit einer Tiefe bis 100 Meter ist er der perfekte Lebensraum für zahlreiche Fischarten. Neben dem Saibling und dem Atlantischen Lachs können Angler beim Zander, Hecht und Barsch ihr Glück versuchen.

Bolmen als Angelparadies

Der Bolmen ist zwar nicht ganz so groß wie der Vättern, hat aber trotzdem die Aufnahme in die zehn größten Seen des Landes geschafft. Er gilt als wahres Anglerparadies mit seinen kleinen Buchten und mehr 300 Inseln. Mehr als 24 Fischarten wie Lachs oder Forelle und insbesondere der Hecht können hier gefangen werden.

Fischfang auf der Ostsee

Die Nähe zur Ostsee bietet entsprechend viele Möglichkeiten an. Entweder man versucht in Ufernähe einen der begehrten Hechte, Lachse oder Meeresforellen zu fangen, oder man nutzt die Möglichkeit für eine ausgiebige Angeltour unter Anleitung. Von Västervik aus werden Touren in allen Sprachen angeboten und ein fetter Fang wird fast garantiert.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass man auf die Schonzeiten achtet und eine Angelkarte (Fiskekort) für den jeweiligen See erwirbt. Außerdem gibt es an manchen Gewässern eine Fangbeschränkung. Sollte man diese missachten, drohen empfindliche Strafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.