Gränna am Vättern: Polkagris und Fähre nach Visingsö

Ein wunderbares Reiseziel in Småland ist Gränna. Der Ort ist idyllisch an einem Berghang am Ufer des Vättern gelegen und ist vor allem für die Herstellung von Polkagris bekannt, einer schwedischen Süßigkeit. Zudem führt von hier aus eine Fähre auf die Insel Visingsö, wo unter anderem die königliche Schlossruine zu finden ist.

Ausblick auf Gränna und den Vätternsee

Ausblick auf Gränna und den Vätternsee

Insbesondere im Sommer hat man in Gränna das Gefühl an die Ostseeküste oder einem berühmten Badeort zu sein. Der Vätternsee erstreckt sich so lange das Auge reicht, die angenehme Seeluft zum Atmen, ein schöner Sandstrand und eine Hauptstraße zum Flanieren. Gränna hat somit eigentlich alles, was man sich von einem tollen Sommer-Urlaubsort wünschen kann und so verwundert es kaum, dass selbst die Schweden mit ihren Wohnwagen in großer Zahl auf dem hiesigen Campingplatz zu finden sind. Wer übrigens die einzigartige Lage überblicken möchte, sollte unbedingt zum Aussichtspunkt auf dem hiesigen Berg wandern und den Ausblick genießen

Gränna am Vättern: Polkagris zum Selbstmachen und Naschen

Gränna ist aber nicht nur für seine sommerlichen Aktivitäten bekannt, sondern auch für Polkagris. Die schwedischen Süßigkeit, die ein wenig an einer Zuckerstand erinnert, ist meist rot-weiß gefärbt und kann hier sogar selbst hergestellt werden. Aber bei der Zubereitung sind den Teilnehmern, die zwischen 10 und 20 Euro je nach Menge aufbringen müssen, überhaupt keine Grenzen gesetzt. Warum also nicht einmal selbst Polkagris zum Naschen herstellen?

Fähre nach Visingsö: Geringe Kosten für einen tollen Ausflug

Fähre nach Visingsö

Fähre nach Visingsö

Unmittelbar vor der Küste von Gränna ist die Insel Visingsö gelegen. Sie ist bekannt als „Insel der Könige“ im Mittelalter, die hier eine Burg errichteten, um sich vor möglichen „Meuchelmördern“ zu schützen. Die Schlossruine kann man heute noch besichten, ebenso wie das schöne Eiland. Zwar kann man mit einem Auto auf die Insel übersetzen lassen, emfehlenswert ist jedoch die Entdeckung mit dem Fahrrad, weil man damit wirklich alle Winkel erreicht. Die Kosten pro Erwachsenen betragen gerade einmal 50 Kronen – eine lohnenswerte Investition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.