Ostseeküste in Smaland

Die Ostseeküste in Smaland kann mit wunderschönen Orten und Sehenswürdigkeiten aufwarten. More »

Ferienhäuser in Smaland

Die Region Smaland ist bekannt für seine grandiose Auswahl an Ferienhäuser, die man buchen und mieten kann. More »

Sehenswürdigkeiten in Smaland

Die Region Smaland bietet so viele Sehenswürdigkeiten, die einen Urlaub in allen Jahreszeiten lohnenswert machen. More »

Kalmar in Smaland

Kalmar ist die größte Stadt in Smaland und hat natürlich jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten. Besonders bekannt ist das Schloss Kalmar. More »

Vimmerby und das Astrid Lindgren Land

Vimmerby ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, schließlich war hier Astrid Lindgren zu Hause. Heute gibt es hier einen unterhaltsamen Freizeitpark More »

 

Ikea Museum in Älmhult: Spannende Ausstellung zur Unternehmensgeschichte

Im Jahr 2016 darf sich Småland über eine neue Sehenswürdigkeiten freuen – das Ikea-Museum in Älmhult. Genutzt wird das allererste Möbelhaus von Gründer Ingvar Kamprad, das 1958 in Älmhult eröffnet wurde. Auf einer Fläche von 7.000 Quadratmetern wird dauerhafte und wechselnde Ausstellungen geben, zudem locken ein Restaurant und ein Shop die Besucher.

Ikea Museum

Ikea Museum

Wie kein zweites Unternehmen steht Ikea für Schweden und natürlich ist man in Småland besonders stolz, dass ausgerechnet ein Sohn des „kleinen Landes“ von hier ein kleines Imperium ins Leben rief. Bereits 1943 wurde das Unternehmen „Ikea“ von Ingvar Kamprad gegründet, um erschwingliche Möbel mit einem ansprechenden Design zu produzieren. 1958 kam dann der historische Moment, als in Älmhult das erste Möbelhaus von Ikea seine Tore öffnete. Mittlerweile ist man eine der bekanntesten Marken weltweit und kaum noch aus den Wohnzimmern wegzudenken.

Schloss Borgholm auf Öland: Imposante Burgruine

Eines der schönsten Sommerziele in Småland ist die faszinierende und imposante Burgruine von Schloss Borgholm auf der Insel Öland. Nach einer aufwendigen Restauration kann man nicht nur die alten Gemäuer besichten, sondern dank einer Daueraufstellung in mehr als 900 Jahre alte Geschichte Schwedens eintauchen.

Schloss Bergholm

Schloss Bergholm

Rein militärische betrachtet, hatte Öland als ein Außenposten von Schweden schon immer eine tragende Bedeutung. In diesem Zusammenhang ist kaum verwunderlich, dass das Schloss Borgholm aus einem einfachen Wehrturm im 12. Jahrhundert entstanden ist. Damit ist man knapp 100 Jahre älter als das berühmte Schloss in Kalmar. Im Laufe der Jahrhundert erfuhr das Schloss stetige Veränderung, insbesondere im 17. Jahrhundert unter Johann III. Er ließ das Bauwerk im Stile der Renaissance mit mehreren Flügeln umbauen. Verheerende Auswirkungen hatte ein Brand am 14. Oktober 1806, der den Großteil der Schlosses vernichtete. Erst aufwendige Restaurierungsarbeiten in den 90er des vergangenen Jahrhunderts haben das Schloss wieder zu einem attraktiven Reiseziel auf Öland gemacht.

Pataholm in Schweden: Küstenidylle in Småland aus dem 19. Jh

Ein Geheimtipp bei einer Reise nach Småland ist das idyllische Örtchen Pataholm, das seine Aussehen aus dem 19. Jahrhundert bewahren konnte. Liebevoll gepflegt kann man hier einen Hauch von schwedischer Geschichte genießen, die gut erhaltenen Holzhäuser bewundern und die kulinarischen Köstlichkeiten im Café Förlig ausprobieren.

Pataholm in Schweden Küstenidylle in Småland

Pataholm in Schweden Küstenidylle in Småland

Abseits der typischen Ziele in Småland gibt es hin und wieder ein paar wunderbare Fleckchen Erde, die man unbedingt für sich entdecken sollte. Pataholm gehört auf jeden Fall dazu und wird mit Sicherheit nicht bei den ersten Tipps für Schweden zu finden sein. Wer allerdings hierher findet, wird sich auf der Stelle ein wenig verlieben. Hier konnte man das typische Idyll der Vergangenheit bewahren, dank eines großen Engagements der Bewohner.

Isaberg in Småland: Winterurlaub in Südschweden

Wer seinen Winterurlaub einmal in Schweden verbringen möchte, muss nicht zwingend ganz in den Norden reisen, denn mit dem Isaberg hat auch Småland in Südschweden ein wunderbares Skigebiet. Abfahrten mit einem ganz unterschiedlichen Charakter ermöglichen einen unvergesslichen Urlaub im Schnee.

Isaberg in Småland

Isaberg in Småland

Winterurlaub wird sehr gerne mit Schweden, Norwegen und Finnland in Verbindung gebracht, schließlich finden hier Skandinavien-Liebhaber wunderbare Bedingungen vor, um entweder beim Abfahrt-Ski oder beim Langlauf entspannte Tage zu verbringen. Allerdings wird Schnee und wunderbare Bedingungen nicht unbedingt mit Südschweden in Verbindungen, dabei ist das Skigebiet rund um den Isaberg ein wahres Wintersportparadies.

Streichholzmuseum in Jönköping: Tändsticksfabrik

Das Streichholzmuseum (Tändsticksfabrik) in Jönköping ist ein Unikat. Kaum verwunderlich, dass man eigens für die Zündhölzer hier ein Museum errichtet hat, denn vom schönen Småland eroberten die Sicherheitshölzer den Rest der Welt. Ihre Geschichte und eine außergewöhnliche Sammlung an Schachteln kann man in Jönköping bewundern.

Tändsticksmuseum - Streichholzmuseum

Tändsticksmuseum – Streichholzmuseum

Die Erfindung der bis heute bekannten Streichhölzer beruht auf einer Entdeckung aus dem 1850 durch die Gebrüder Lundström. Die bis dato existierenden Streichhölzern aus weißem Posphor waren ein steter Gefahrenherd und mussten mit besonderer Vorsicht behandelt werden. Durch die Trennung von Phosphor und Holz mittels einer Schachtel mit einer entsprechenden Reibefläche begann der Siegeszug der Sicherheitshölzer „Made in Sweden“. Weil damals noch keine geschützten Markenrechte existieren, nutzen viele Nachahmer diese einmalige Chance. Dennoch gelang es einem Unternehmer namens Ivar Kreuger alle Zündholzfabriken in Schweden zu einem Unternehmen zu bündeln und durch geschickte Verhandlungen sich nationale Streichholz-Monopole zu sichern.

Julbord und Gammaldags Jul in Åsens by: Weihnachten in Småland

Das Freilichtmuseum Åsens by im Herzen Småland ist auch in der Weihnachtszeit ein lohnenswertes Ziel. Das Julbord und das Gammaldags Jul, das altmodische Weihnachten, locken zahlreiche Besucher auf den Hof, der die Traditionen Schwedens eindrucksvoll ins Gedächtnis ruft. Den kulinarischen Köstlichkeiten es Julbords kann sich ohnehin niemand verschließen.

Julbord und Gammaldags

Julbord und Gammaldags – Helena Wahlman/imagebank.sweden.se

Die Weihnachtszeit in Schweden ist ähnlich traditionell wie hierzulande. Auch die Familie und Freunde stehen im Mittelpunkt der weihnachtlichen Zeit und wer viel auf sich hält, lädt alle zum traditionellen Julbord. Das Buffet, das reichhaltiger und vielfältiger kaum sein könnte, bietet für jeden Geschmack etwas. Fisch, Fleisch, Krabbensalat, Julskinka (Weihnachtsschinken), Köttbullar (Frikadellen), Prinskorv (Würstchen) und Janssons frestelse (Kartoffelgratin mit Anchovis) schmücken dabei die Tafel. Man sollte also ausreichend Hunger mitbringen, wenn man zu einem Julbord geladen ist, um die Gastgeber nicht zu beleidigen.

Schlossruine Eksjöhovgård bei Sävsjö: Wandern oder Hochzeit

Wer ein wenig in die Vergangenheit eintauchen möchte, dem sei die Schlossruine Eksjöhovgård bei Sävsjö ans Herz gelegt. Als faszinierendes Zeugnis des Mittelalters und der Neuzeit kann man die Umgebung erwandern und die Ruine für Festlichkeiten wie eine Hochzeit nutzen.

Schlossruine Eksjöhovgård bei Sävsjö

Schlossruine Eksjöhovgård bei Sävsjö

Schweden im Mittelalter ist eine interessante Epoche, die den meisten Menschen hierzulande eher unbekannt ist. Dank der Schlossruine Eksjöhovgård bei Sävsjö kann man zumindestens einen kleinen Einblick erhalten. Diese ist auf einer kleinen Insel im Eksjöhovgårdssjö gelegen, die wiederum mit einer Holzbrücke mit dem Ufer verbunden ist. Davor wurde ein Parkplatz (mit Toilette) und Infotafeln erbaut, damit Besucher sich umfassend mit der Geschichte des Schlosses auseinandersetzen können.

Hofläden in Småland: Gårdsbutik für frische Lebensmittel

Frische Lebensmittel direkt vom Erzeuger kaufen ist nicht nur in Deutschland populär, sondern erfreut sich auch im schwedischen Småland einer großen Beliebtheit. Mit dem Hinweisschild „Gårdsbutik“ machen Landwirte, Obstbauern, Meiereien und Räuchereien auf sich aufmerksam und ein Abstecher ist in der Regel lohnenswert.

Frische Lebensmittel aus dem Garten

Frische Lebensmittel aus dem Garten

Natürlich gibt es auch in Småland kleinere Einkaufsmöglichkeiten und Discounter, in denen man Lebensmittel mit hoher Qualität erwerben kann. Allerdings sind ganz frische Lebensmittel direkt vom Erzeuger immer noch ein besonderes Geschmackserlebnis, das die eigene Küche bereichern kann. Immer mehr Bauern, Fischer und Landwirte haben deshalb kleinere Hofläden, in denen Obst, Gemüse, Fisch in allen Varianten, Käse oder auch Fleisch erworben werden kann.

Weihnachten in Småland: Weihnachtsmärkte und Advent

Die Weihnachtsfeiertage oder die vorweihnachtliche Zeit in Småland zu verbringen ist eine wunderbare Idee, wenn man Idylle, Traditionen, Kunsthandwerk und schwedische Köstlichkeiten mag. Weihnachtsmärkte in Kalmar, Kosta, Eksjö oder Åsens by sind liebevoll gestaltet und äußerst traditionell – also absolut lohnenswert.

Weihnachten in Småland - Markt in Eksjö

Weihnachten in Småland – Markt in Eksjö

Die vorweihnachtliche Zeit und vor allem die Weihnachtsfeiertage selbst sind in Schweden deutlich besinnlicher als in Deutschland. Wenn man in Småland einen Weihnachtsmarkt besucht, wird man vergeblich auf das Lärmen von Karussels und anderen Fahrgeschäften hoffen. Hier sind es oftmals kleine Buden mit Kunsthandwerk und vor allem leckeren kulinarischen Köstlichkeiten, die einen wunderschönen Weihnachtsmarkt ausmachen.

Draisine fahren in Hultsfred und Målilla

In Hultsfred und Målilla wird ein Spaß für die ganze Familie angeboten – Draisine fahren. Dabei radelt man mit einer eigens konzipierten Draisine auf der Strecke der Schmalspur-Eisenbahn von Hultsfred die rund zwölf Kilometer lange Strecke nach Målilla. Unterwegs bietet sich am Hesjö eine wunderbare Bade- Picknickmöglichkeit.

Draisine fahren in Hultsfred und Malilla

Draisine fahren in Hultsfred und Malilla

Auf der Suche nach tollen Freizeitaktivitäten wird man in Småland schnell fündig. Etwas außergewöhnlich ist jedoch das Draisine fahren zwischen Hultsfred und Målilla. Mit zwei Sitzplatzmöglichkeiten, wobei eine Person immer treten muss und die andere sich ausruhen kann, fährt man auf der eigens konzipierten Draisine auf der ehemaligen Strecke der Schmalspur-Eisenbahn durch die schönen Wälder der Region. Insbesondere Familien oder Gruppen kommen dabei voll auf ihre Kosten und entsprechende Beinkraft ist auch gefordert. Rund zwölf Kilometer lang geht es manchmal leicht bergauf, dafür aber auch oft rasant bergab.